herz und blut

View Original

Zu Besuch bei Frama

Frama Showroom Kopenhagen

Das Frama Headquarter und der dazugehörige Studio Store befinden sich im Zentrum von Kopenhagen im historischen und denkmalgeschützten Viertel von Nyboder. Wo 1878 die St. Pauls Apotek erstmals ihren Türen öffnete, ist nun der imposante Wirkungsbereich von Frama. Die Synergie zwischen Vergangenheit und Gegenwart der Räume, spiegelt sich auch in der Designarbeit von Frama wieder. Ein kreativer Dialog zwischen klassischen und zeitgenössischen Ansätzen, zwischen digitaler und analoger Produktion. Das Designteam fokussiert sich vor allem auf natürliche Materialien, einfache Geometrie und eine große Wertschätzung für Beständigkeit. Die Entwürfe innerhalb der Kollektionen verlangen eine Rückkehr zu den Grundlagen des Designs, das darauf abzielt, ehrlich zu sein und zu vereinfachen. Im Rahmen von Designarchetypen steht Frama für einen grafischen und geradlinigen, ästhetischen Ansatz. Neben der Vielfalt der verschiedenen Kollektionen bietet Frama ein komplettes Interior Management und entwickelt raumspezifische Designlösungen und kuratiert eine genaue Szenografie in enger Zusammenarbeit mit Architekten und Stylisten von der Startidee bis zur endgültigen Umsetzung.

Frama entwickelt und designed über etablierte Grenzen hinaus. Die Felder und Richtungen sind dabei vielfältig und reichen über Möbel, Beleuchtung, Bücher, Bekleidung bis hin zu Küchenkonzepten. So auch die Apothecary Kollektion, deren Inspirationsquelle die ehemaligen Räume der St. Pauls Apotek sind. Düfte und Körperpflege haben so auch ihren Platz im Frama-Universum gefunden. 

Frama X Our Food Stories

Eins der aktuellen Projekte von Frama ist das wundevolle Buch Dialogues zusammen mit Nora und Laura von Our Food Stories, bei dessen Launch in Berlin wir ebenfalls dabei sein durften. Das Studio von Laura und Nora ist ein wahrgewordener Traum für jeden Fotografen und Interiorfreund und stellt die perfekte Kulisse für den Buchlaunch zusammen mit Frama. Das Buch selbst beinhaltet 14 Interviews mit Kreativen und Innovatoren aus der ganzen Welt, hinzukommen 19 glutenfreien Rezepten. Das Buch dokumentiert den Dialog des kreativen Austausches auf den verschiedenen Ebenen und läd den Leser selbst zur Konversation mit dem Thema ein.