HERZSTÜCK: KPM Kaffeefilter #2 LAB

 
HERZSTÜCK: KPM Kaffeefilter #2 LAB
 

Für den Start in den Tag ist eine Tasse frisch gebrühter Kaffee ein absolutes Muss. Ob Zuhause oder in unserem Studio Maison Palme, sobald frischer Kaffeeduft durch den Raum schwebt, scheint sich die Welt doch etwas zu verlangsamen. Dieser Moment des kurz Innehaltens sorgt für Ruhe und Entspannung. Ein festes Ritual, auf das ich nicht mehr verzichten möchte. Ganz im Gegenteil – ich versuche ihn einfach noch weiter auszubauen. Auch die Zubereitung soll bitteschön ausgiebig zelebriert werden. Ähnlich einer Teezeremonie gibt es den frischen Kaffee ganz entspannt aus dem KPM Kaffeefilter #2 aus der LAB-Kollektion.

CafeBERLIN_Filter_USP_S_2192x1152px_72dpi.jpg Kopie.jpg

Die LAB-Kollektion fasziniert mich schon lange mit ihren klaren Formen und den minimalistischen Ausführungen der Produkte. Wie der Name schon verrät, dienen alte KPM-Laborporzellane zur Inspiration. Passend zum Kaffeefilter gibt es eine Kaffeestation, in die der Filter nur noch eingehangen werden muss. Entsprechend der Tasse oder Kaffeekanne kann der flexible Halter auf jede Größe eingestellt werden.

Die Zubereitung ist ziemlich einfach. Mit dem richtigen Filterpapier und einer guten Bohne steht dem Kaffeegenuss nichts mehr im Wege. Durch die Rippen bekommt der Kaffee eine optimale Extraktionszeit und die Gefahr zu schnell aufzubrühen wird somit ganz leicht vermieden. Der Thermoeffekt hält das Wasser während des Filtervorgangs auf der idealen Temperatur. Die äußere Wand erwärmt sich dabei kaum, so dass man sie ohne weiteres mit der bloßen Hand berühren kann.

HERZSTÜCK: KPM Kaffeefilter #2 LAB

How to brew:

1. Kaffeefilter auf Tasse oder Kanne stellen. 

2. Filterpapier falten und in den Kaffeefilter einlegen. 

3. Filterpapier mit heißem Wasser anfeuchten. 

4. Tasse oder Kanne entleeren. 

5. Kaffeeauslese in den Filter geben. Größe 2: 25g Kaffeepulver auf 0,4L Wasser. Größe 4: 55g Kaffeepulver auf 1L Wasser. 

6. Wasser auf 92 - 96°C erhitzen. Das Kaffeepulver in kreisförmigen Bewegungen übergießen bis es  knapp bedeckt ist. Anschließend 20-30 Sekunden quellen lassen. 

7. Das übrige Wasser langsam und in kreisförmigen Bewegungen nachgießen.

Den Kaffeefilter gibt es in zwei verschiedenen Größen und das passende Filterpapier aus einer japanischen Manufaktur ebenfalls in der LAB-Kollektion.

 

 

 Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit KPM entstanden.