herz und blut

View Original

#BLÄTTERFALLEN Ein Tag im Herbst mit Manufactum

Die Zeit der großen Coziness hat begonnen. Während draußen die letzten gelb und rot gefärbten Blätter von den Bäumen fallen und die Temperaturen allmählich nur noch einstellig werden, wird drinnen nun mehr und mehr die Gemütlichkeit zelebriert. Lange Brunch-Momente, gesellige Tee-Nachmittage und unverzichtbare Netflix-Abende wollen gut vorbereitet und ausgiebig genossen werden. Zusammen mit Manufactum haben wir unsere Wohlfühlorte einem Update unterzogen. Für mehr Qualitytime in den eigenen vier Wänden.

10 Uhr #BRUNCHTIME

Raus aus den Federn und den Tag mit einem ausgiebigen Frühstück gestartet. Kühler Herbstwind weht kurz vom Balkon ins Zimmer und weckt auch die müdesten Geister. Unverzichtbar die Tasse Kaffee für den Start. Müsli, Früchte und frisches Brot vom Bäcker nebenan und einem ausgedehnten Brunch steht nichts mehr im Weg. Favorit am Frühstückstisch ist eine knusprige Scheibe Brot mit Ziegenfrischkäse und einer hauchdünnen Scheibe Schwarzwälder Schinken. Nicht zu verachten ist auch die selbstgemachte Kürbismarmelade, die durchaus auch mal, wenn’s keiner sieht, pur gelöffelt wird.

13 Uhr #SWEETDREAMS

Regentropfen versammeln sich reihenweise am Fenster und auch der Himmel wird immer grauer. Echtes Bettwetter! Es steht allerdings noch einiges auf dem Tagesplan. Der Powernap muss leider warten. Damit der dann definitiv zur Erholung wird, gibt es frisches Bettzeug. Die kühlende Leinenbettwäsche für die Sommermonate wird mit Bezügen aus dichter Baumwolle und Flanell getauscht. Ach ja und für die frostigen Nächte empfiehlt sich eine Winterdecke aus Schurwolle, die ist unerwartet leicht und sehr wärmend.

14 Uhr #HOMESPA

 

Im Hintergrund läuft die Lieblingsplaylist für die Herbsttage und es ist Zeit für eine heiße Dusche. Derzeit sind die feinen Weinseifen von Klar die absoluten Favourites. Entweder in der Sorte Spätburgunder oder Riesling, dazu der weiche Naturschwamm und das Spa-Vergnügen im heimischen Bad kann beginnen. Für den krönenden Abschluss sorgen die dreifädigen Frottiertücher, bevor es dann im Bademantel zum Kleiderschrank geht.

16 Uhr #GESCHENKEIMGLAS

Ehe der Glühweinabend mit den Freunden startet, gibt es noch allerhand vorzubereiten. Jeder Gast soll etwas Selbtgemachtes im Glas mit nach Hause nehmen. Ob nussiges Müsli, eingelegte Früchte oder individuelle Kräuteröle - in Weckgläsern oder Apothekerflaschen bekommen die Geschenke das gewisse Etwas. Das Gute daran, die Verpackung kann einfach weiterverwendet werden.

19 Uhr #GLÜHWEINABEND

Mittlerweile ist es wieder stockdunkel draußen. Die Kerzen sind angezündet und der Glühwein kocht auf dem Herd. Die Henkelbecher und Porzellantassen stehen zum Einschenken bereit. Übrigens gibt es den Glühwein schon kochfertig, eine ideale Zeitersparnis und dennoch genauso geschmackvoll, wie selbstgemacht. Zu fortgeschrittener Stunde gibt es dann die Geschenke im Glas zur Verabschiedung. Dieser Tag im Herbst hätte kaum besser sein können! Zeit ins frischbezogene Bett zu gehen mit der Gewissheit, dass es noch viele dieser Herbstmomente geben wird.

 

 

 

 

 

Dieser Post ist in bezahlter Partnerschaft mit Manufactum entstanden. Ihr findet viele unserer Motive im aktuellen Weihnachts- und Heimtextilienkatalog von Manufactum wieder.